Reparieren statt wegwerfen

0
Ob Toaster, Haarfön oder CD-Player: In Repair Cafés können Laien gegen eine freiwillige Spende und unter fachlicher Anleitung Geräte reparieren (lassen).

Der Toaster hat schon bessere Tage gesehen. Franz Klammer, Kfz-Mechaniker und leidenschaftlicher Hobbybastler, tut sein Bestes, um das Gerät zu reparieren, die Besitzer schauen interessiert zu. Klammer ist einer von vielen Helfern, die im Repair Café im Zirl, Tirol Hand anlegen, um kaputte Geräte wieder zum Leben zu erwecken. Zahlreiche Gäste haben sich an diesem Samstagnachmittag eingefunden, um kleine oder größere Gegenstände reparieren zu lassen. Kinder bringen Holzspielzeug vorbei, Haushaltsgeräte werden ebenso mitgebracht wie Stereoanlagen. Draußen vor der Türe, beim Stand für Fahrradreparaturen, wird gerade das kaputte Rad eines Kinderwagens begutachtet.

Ob Toaster, Haarfön oder CD-Player: In Repair Cafés können Laien gegen eine freiwillige Spende und unter fachlicher Anleitung Geräte reparieren (lassen).
©Susanne Wolf

©Susanne Wolf

Der Toaster hat schon bessere Tage gesehen. Franz Klammer, Kfz-Mechaniker und leidenschaftlicher Hobbybastler, tut sein Bestes, um das Gerät zu reparieren, die Besitzer schauen interessiert zu. Klammer ist einer von vielen Helfern, die im Repair Café im Zirl, Tirol Hand anlegen, um kaputte Geräte wieder zum Leben zu erwecken. Zahlreiche Gäste haben sich an diesem Samstagnachmittag eingefunden, um kleine oder größere Gegenstände reparieren zu lassen. Kinder bringen Holzspielzeug vorbei, Haushaltsgeräte werden ebenso mitgebracht wie Stereoanlagen. Draußen vor der Türe, beim Stand für Fahrradreparaturen, wird gerade das kaputte Rad eines Kinderwagens begutachtet. Und in einer Ecke des geräumigen Raums im Kultur- und Veranstaltungsraums Zirl erklärt eine Schneiderin aufmerksam lauschenden Kindern, wie sie aus alten Textilien hübsche Taschen nähen können. Am Buffet gibt es Kaffee und Kuchenspenden. „Wir zeigen den Menschen, wie es geht und sie können selbst entscheiden, ob sie die Reparatur selbst versuchen oder doch lieber von Fachleuten erledigen lassen“, erklärt Elisabeth Fuchs vom Verein Perspektiven für Kinder. Fuchs hat gemeinsam mit ihrem Mann und mit Maria Schneider von den Erwachsenenschulen Zirl das Repair Caf…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
Reparieren statt wegwerfen
0,59
EUR

Monats-Pass
1 Monat Zugang zu allen Inhalten dieser Website
3,60
EUR
Powered by
Share.

Leave A Reply

%d Bloggern gefällt das: