Über mich

Bei meiner Arbeit widme ich mich nicht nur Herausforderungen unserer Zeit wie Umweltzerstörung , Klimawandel oder Globalisierung, sondern denke weiter und mache mich auf die Suche nach möglichen Lösungsansätzen. Der Fokus liegt immer darauf, was wir anders, besser machen können. Seit einigen Jahren gibt es dafür einen Namen: lösungsorientierter oder konstruktiver Journalismus.

tedx

Das Hauptproblem der negativen Nachrichten, die uns täglich überschwemmen, ist: Sie hinterlassen ein Gefühl der Angst und Hoffnungslosigkeit. Medienkonsumenten fühlen sich aus der Pflicht genommen, da sie glauben, ohnehin nichts an der Lage der Welt ändern zu können. Der konstruktive Journalismus dagegen regt zur Eigeninitiative an und zeigt mögliche Lösungen auf. Darum geht es mir bei meiner Arbeit: Ich möchte Menschen Mut machen und sie zu selbstbestimmtem Denken anregen. Sie auffordern, einen Blick über den eigenen Tellerrand zu werfen. Um im besten Fall eine neue Sichtweise auf die Welt, in der wir leben, zu erlangen.

Buchveröffentlichungen: Ratgeber Nachhaltig Leben und Nachhaltig Leben mit Kindern für verantwortungsvollen Konsum und Lebensstil, erschienen im Verlag des Konsument/VKI.

Artikelveröffentlichungen u.a. in: Kurier Freizeit, Konsument, Wienerin, Format, VCÖ-Magazin, Die Wirtschaft, Umweltzeichen-News, Option, Gesundheit (Kolumne), Lebensart, Maxima, Die Furche, Die Presse, Der Standard.

Workshops für konstruktiven Journalismus im Rahmen des Journalistinnenkongress 2016 und für Radio Orange.

Öffentliche Auftritte: TEDx-talk zu konstruktivem Journalismus.

Medien: Interview über Nachhaltigkeitsjournalismus im Branchenmagazin "Der österreichische Journalist". Medienrezensionen zu meinem Buch "Nachhaltig Leben".

Auszeichnungen: Österreichischer Zeitschriftenpreis 2013 (2. Platz) für Mitten ins Herz getanzt“.

Werdegang: Lehrredaktion Der Standard, Praktikum Kurier Online, Weiterbildungen bei fjum, KfJ, writers studio, Fotoschule Wien.

Gründungsmitglied der Freischreiber Österreich, Mitglied im Netzwerk Weitblick, Verband Journalismus und Nachhaltigkeit.