Autor: Susanne Wolf

Eine Gruppe kritischer JournalistInnen und Medienmenschen hat ein Manifest für eine Erneuerung des Journalismus in Österreich verfasst. Ein Auszug daraus: „Als Medienschaffende beobachten wir mit zunehmender Sorge autoritäre Tendenzen in der Medienlandschaft, in Österreich und darüber hinaus. Unabhängiger, kritischer und ausgewogener Journalismus gerät zunehmend unter Druck. Die sogenannten Leit- und Qualitätsmedien werden ihrer Kernaufgabe nicht mehr gerecht, ihrem Lesepublikum, ihren Zuschauerinnen und Hörern objektive, umfassende und neutrale Informationen anzubieten und eine klare, nichttendenziöse Orientierung in der Informationsflut zu gewährleisten. Stattdessen verschwimmen Meinungsmache und Berichterstattung zusehends auf eine Art und Weise, die den Prinzipien eines seriösen Journalismus widersprechen. Stimmen, die einen…

Read More

Ich darf mich zu den Erstunterzeichnern einer Initiative zählen, die sich für einen humanen und ökologischen Umgang mit der Pandemie einsetzt.

Read More

Wie ein dänischer Arzt bereits vor 100 Jahren bewies, dass pflanzliche Kost den Menschen stärkt – und warum seine Erkenntnisse in der heutigen Zeit nicht zur Anwendung kommen.

Read More