„Nachhaltig Leben“ in den Medien

0
Im Oktober 2013 erschien mein Ratgeber „Nachhaltig Leben“ und die Rezensionen der Medien fielen durchwegs positiv aus.

Das CASH-Magazin schreibt: „Mit ‚Nachhaltig Leben‘ ist ein Nachschlagewerk gelungen, das nicht mit erhobenem Zeigefinger das Verhalten des Konsumenten verurteilt, sondern gut recherchiert die Bereiche aufzeigt, in denen sich jeder Einzelne in Richtung Nachhaltigkeit verbessern kann.“

NL_150Auch die SalzburgerNachrichten betonen: „Das VKI-Buch liefert eine reichhaltige Sammlung an Vorschlägen für einen verantwortungsvollen Lebensstil, der ohne erhobenen Zeigefinger auskommt.“ Die Umweltschutzorganisation Greenpeace schreibt auf ihrer Website: „Auch weitergehende Fragen werden erörtert: Was genau bedeutet Nachhaltigkeit für den Konsumenten? Geht es alleine um bewussten Konsum und Lebensstil? Wie lässt sich mehr tun, wie kann man sich darüber hinaus engagieren?“ Lob kommt auch von der Online-Zeitung oekonews: „Das Buch hilft wirklich allen Menschen, denen bewusst ist, dass wir als Konsumenten viel dazu beitragen können, die Welt ein Stückchen fairer und sauberer zu machen.“ Und das Südwind-Magazin schreibt: „Das Buch sollte Pflichtlektüre in jeder Schule sein. Denn gerade viele Jugendliche scheinen dem Thema Konsum viel zu unkritisch gegenüberzustehen.“

Der Kurier stellt mich als Journalistin vor, die „bekannt dafür ist, gegen Missstände und Vorurteile anzuschreiben und dabei ihren Fokus auf mögliche Lösungsansätze legt.“ Auch die Kronen Zeitung widmet „Nachhaltig Leben“ eine zweiseitige Buchbesprechung. Und die Wiener Zeitung zitiert mich mit den Worten: „Ich höre immer wieder: Was können wir in unserem kleinen Österreich schon tun? Ich sage dann: Irgendjemand muss ja anfangen.“

Share.

Leave A Reply

%d Bloggern gefällt das: