„Die Mode ist ein irres Business“

0
Lisa Muhr ist Co-Geschäftsführerin des Modelabels Göttin des Glücks. Im Interview erzählt sie über das Modebusiness und über die Herausforderungen des nachhaltigen Wirtschaftens.

Wofür steht die Göttin des Glücks? Die Baumwolle für unsere Kleidungsstücke ist Bio- und Fairtrade-zertifiziert, darüber hinaus haben unsere Produkte das GOTS-Gütesiegel. Das garantiert Nachhaltigkeit in der gesamten Produktionskette. Wir veröffentlich jährlich einen Gemeinwohl-Bericht. Das bedeutet aber auch, dass unsere Produkte teurer sind als herkömmlich produzierte.

Wie können Sie sich gegen die vielen Billiganbieter am Markt behaupten? Nur sehr schwer, die Modebranche ist ein irres Business

Lisa Muhr ist Co-Geschäftsführerin des Modelabels Göttin des Glücks. Im Interview erzählt sie über das Modebusiness und über die Herausforderungen des nachhaltigen Wirtschaftens.

Wofür steht die Göttin des Glücks? Die Baumwolle für unsere Kleidungsstücke ist Bio- und Fairtrade-zertifiziert, darüber hinaus haben unsere Produkte das GOTS-Gütesiegel. Das garantiert Nachhaltigkeit in der gesamten Produktionskette. Wir veröffentlich jährlich einen Gemeinwohl-Bericht. Das bedeutet aber auch, dass unsere Produkte teurer sind als herkömmlich produzierte.
Wie können Sie sich gegen die vielen Billiganbieter am Markt behaupten? Nur sehr schwer, die Modebranche ist ein irres Business. Die Konkurrenten wechseln alle drei Wochen die Kollektionen, Sales beginnen immer früher. Ich weiß nicht, wie diese Firmen ihr Geschäft machen – das kann nur mit billigster Massenware funktionieren, auf Kosten von Arbeitern in den Billiglohnländern. Da können und wollen wir nicht mithalten. Und es geht nicht nur uns so – viele nachhaltige Modeunternehmen kämpfen ums Überleben. Die Kernfrage, die sich uns stellt, lautet: Wie schaffen wir es, den Massenmarkt zu erreichen?
Wo genau liegen die Probleme? Wir haben gerade eine schwierige Zwischengröße – wir sind kein ganz kleines Unternehmen mehr, aber auch nicht groß genug, um viel Gewinn zu machen. Die Registrierkassenpflicht etwa hat für uns einen riesigen Aufwand bedeutet. Wir verfügen auc…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
"Die Mode ist ein irres Business"
0,39
EUR

Monats-Pass
1 Monat Zugang zu allen Inhalten dieser Website
3,60
EUR
Powered by
Share.

Leave A Reply

%d Bloggern gefällt das: