Europas Verantwortung

0

Auf den griechischen Inseln droht die Flüchtlingssituation außer Kontrolle zu geraten. Dazu, zum umstrittenen Türkei-Deal und Möglichkeiten der Umverteilung nimmt Ulrike Lunacek, Vizepräsidentin des EU-Parlaments und Grünen-Abgeordnete, Stellung. Laut einem Report der Ärzte ohne Grenzen leben 50.000 Flüchtlinge in Griechenland unter „unzumutbaren Bedingungen“. Diese Zahl wird auch von anderen unabhängigen Stellen bestätigt. Sieben Monate nach dem EU-Türkei-Deal sind mehr al…


Auf den griechischen Inseln droht die Flüchtlingssituation außer Kontrolle zu geraten. Dazu, zum umstrittenen Türkei-Deal und Möglichkeiten der Umverteilung nimmt Ulrike Lunacek, Vizepräsidentin des EU-Parlaments und Grünen-Abgeordnete, Stellung.
Laut einem Report der Ärzte ohne Grenzen leben 50.000 Flüchtlinge in Griechenland unter „unzumutbaren Bedingungen“.
Diese Zahl wird auch von anderen unabhängigen Stellen bestätigt. Sieben Monate nach dem EU-Türkei-Deal sind mehr als 50.000 Flüchtlinge, Asylsuchende und Migranten weiterhin in Griechenland gestrandet, 15.000 von ihnen in unzureichenden, provisorischen Unterkünften auf den Inseln. Seit Inkrafttreten dieses EU-Türkei-Deals Mitte März dürfen Schutzsuchende, die auf den Ägäis-Inseln ankommen, nicht länger aufs griechische Festland weiterreisen. Sie müssen den Ausgang ihres Asylverfahrens auf den Inseln abwarten, der Prozess gestaltet sich vor allem aufgrund fehlender Asylrichter aber sehr langsam. Insgesamt stehen dort nur 7.450 Unterkunftsplätze zur Verfügung, die mit EU-Unterstützung betriebenen Lager sind heillos überfüllt. Immer wieder kommt es auch zu Gewaltausbrüchen. Die einzige mögliche Entlastung in dieser Situation kann durch eine effektive Verteilung auf die EU-Mitgliedsländer erreicht werden.
Bekommt Griechenland Unterstützung von der EU?
(c)Wolfgang Zajc

(c)Wolfgang Zajc

Ja. Für Flüchtlinge in Griechenland stellt die EU-Kommission 83 Millionen Euro aus einem neuen Hilfsfonds zur Verfügung. Bis 2018 soll Griechenland mit insgesamt 700 Millionen Euro zur Versorgung dort gestrandeter Flüchtlinge und MigrantInne…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
Europas Verantwortung
0,39
EUR

Monats-Pass
1 Monat Zugang zu allen Inhalten dieser Website
3,60
EUR
Powered by
Share.

Leave A Reply

%d Bloggern gefällt das: